Willkommen auf unserer Webseite

Sehr geehrter Besucher, wir sind geehrt, Sie auf unserer neuen Webseite begrüßen zu dürfen.

Eröffnung der Kapelle St. Franziskus in Veselí nad Lužnicí

Das Heim St. Franziskus in Veselí nad Lužnicí darf Sie herzlich einladen zur feierlichen Eröffnung der Kapelle St. Franziskus am 8. April 2015 um 14 Uhr.

In Budweis bekommen Obdachlose warme Suppen bereits seit 2010

Kälte? Hunger? Ohne Dach? In Budweis hilft obdachlosen Menschen das St. Paulusheim. In den Räumlichkeiten des Asylheimes finden an jedem Werktag Zuflucht Menschen, die den Entschluss fassten auf der Straße zu bleiben, auch wenn ihnen ein Wohnangebot gemacht wurde. Im St. Paulusheim bekommen sie zu essen und können sich hier auch für einen Augenblick erwärmen. Das St. Paulusheim versorgt Obdachlose auch mit warmen Suppen. Im weiteren Text erfahren Sie auch davon, dass warmes Essen den Obdachlosen im Winter seit 2011 auch samstags zur Verfügung steht. Und Sie erfahren auch davon, wer das Essen an Wochenenden zubereitet und ausgibt.

Mit neuen Aussichten ins neue Jahr!

Neu: Internetanschluss im Klubzimmer „U Palečka“

Das neue Zeitalter bringt unendliche Möglichkeiten mit sich. Dank dem Internetanschluss können sich die Kinder aus sozial schwachen Familien mit Hilfe ihrer freiwilligen Helfer nun ab Donnerstag den 16. Januar 2013 auf beiden Computern im Klubraum zum Internet anschließen. Im weiteren Text erfahren Sie, warum es uns ein Anliegen ist, dass die Kinder mit Internet gut arbeiten können.

Spenden Sie Schlitten oder Schneebobs für Kinder und ihre freiwilligen Helfer

In Budweis ist Schnee gefallen und allem Anschein nach soll es noch schneien. Das ist ja eine tolle Nachricht für Kinder! Und gerade aus diesem Grund wenden wir uns wieder an Sie mit der Bitte um eine Spende für unsere Kinder. Wenn Sie Schlitten oder Schneebobs haben, die unbrauchbar zu Hause liegen, spenden Sie sie unseren Kindern, damit auch sie zusammen mit ihren Freiwilligen die Winterfreuden genießen können. Im weiteren Text erfahren Sie, warum die Schaufeln oder Kunststofftaschen uns Riesenspaß am Rodeln einfach nicht bringen können und hauptsächlich wohin Sie Ihre Schlitten oder Bobs abliefern können.

Briefwechsel mit Gefangenen. Hat es überhaupt einen Sinn?

In der Diözesancaritas Budweis denken wir oft über den Sinn mancher unserer Aktivitäten. Ohne die Selbstreflexion, ohne Bezug auf die Praxis und ohne die Zulassung gewisser Zweifel würde die Gefahr bestehen, dass unsere Arbeit nur auf der Oberfläche gleitet. Welche Ansicht haben Sie zum Beispiel über die Hilfe, die den Gefangenen oder den Menschen, die aus dem Gefängnis entlassen wurden, geleistet wird? Im folgenden Text erfahren Sie von den grundlegenden Bedingungen des Projekts „Gefangenenkorrespondenz“. Des Weiteren können Sie sich auch die Ansichtskarte anschauen, die Robert an seine frühere Freiwillige Sara adressierte. Robert wurde im Herbst 2012 aus dem Gefängnis entlassen.

Rückschau auf das Adventkonzert der Diözesancaritas Budweis

Rückschau auf das Adventkonzert der Diözesancaritas Budweis

Am Montag den 03. 12. 2012 fand im Otakar-Jeremiáš-Konzertsaal das traditionelle Adventkonzert der Diözesan- und Stadtcaritas Budweis statt.

Tag der offenen Tür 2012

Tag der offenen Tür 2012

Wir laden Sie herzlich ein zur gemeinsamen Feier des Caritas-Tages.
Anlässlich dieser feierlichen Angelegenheit wird für die breite Öffentlichkeit der Tag der offenen Tür der Caritas veranstaltet, der in allen Dienststellen der Diözesancaritas Budweis am Donnerstag, den 11.10.2012 von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr stattfindet.

Caritaspreis 2012

Caritaspreis 2012

Die feierliche Verleihung des Preises der Caritas der Tschechischen Republik 2012 fand in der St.-Thomas-Kirche in Prag 1 (Kleinseite) am Dienstag den 25. September 2012 statt.

Traditionelle St.-Franziskus-Wallfahrt

Traditionelle St.-Franziskus-Wallfahrt

Am Donnerstag den 04. 10. 2012 fand die traditionelle St.-Franziskus-Wallfahrt statt, deren Veranstalter das betreute Seniorenwohnheim in Veselí nad Lužnicí war.

Informationen – Kongo

Das Brunnenrehabilitationsprojekt läuft seit Ende 2008 und befindet sich somit nun im 4. Jahr.

Das Budget für das Jahr 2012 beträgt 42.020,- Euro und beinhaltet die Materialien, Kosten und Arbeitszeit der Pumpenreparaturen, anteilsmäßige Kosten der koordinierenden Stelle (Caritas Katanga) und Kosten für die Sensibilisierungsmaßnahmen in den Dörfern und zur Bildung der Wasserkomitees.